Abschied Praktikantin in der Seelsorgeeinheit

Liebe Gemeinden! Ein altes römisches Sprichwort sagt: tempus fugit! Die Zeit flieht. Die Bedeutung dieses Sprichwortes ist mir in den vergangenen vier Wochen vor Augen geführt worden, denn die Zeit meines Gemeindepraktikums ist so schnell vergangen!

Antonia Löffler

Aber ich durfte diese vier Wochen mit vielen bereichernden und bestärkenden Erlebnissen füllen. Vor allem aber durfte ich sehr viele liebe Menschen kennenlernen. Dafür möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken. Es hat mir sehr berührt, wie offen und herzlich Sie mich in Ihren Gemeinden aufgenommen haben und ich so selbstverständlich bei den einzelnen Gruppen und Veranstaltungen dabei sein durfte. Sie haben mich in Ihr Gemeinde- und Glaubensleben mit hineingenommen und dadurch war es mir möglich, die Gemeinden direkt am Puls wahrzunehmen. Reich beschenkt durch diese Erfahrungen trete ich nun wieder die Heimreise an und werde bereichert durch die vielen Begegnungen, Einzelgespräche und gemeinsamen Gottesdienste mein Studium fortsetzen.

Leider konnte ich mich nicht bei allen die ich in dieser Zeit kennenlernen durfte persönlich verabschieden, deshalb wünsche ich Ihnen auf diesem Wege Gottes reichen Segen und bedanke mich ganz herzlich für die schöne Zeit, die ich im Blautal verbringen durfte!

Herzlich
Antonia Löffler