Blaubeurer Kreuzweg

Dieser Kreuzweg wurde gestaltet als 'Ersatz' für den Ökumenischen Kreuzweg der Jugend, der schon seit 1979 alljährlich in Blaubeuren stattfindet und dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen wird. Dieser Kreuzweg ist für alle gedacht, die den Karfreitag trotz fehlender Gottesdienste mit Sinn füllen möchten, egal ob jung oder alt, evangelisch oder katholisch.

Blaubeurer Kreuzweg

Liebe Leserinnen und Leser,
dieser Kreuzweg wurde gestaltet als 'Ersatz' für den Ökumenischen Kreuzweg der Jugend, der schon seit 1979 alljährlich in Blaubeuren stattfindet und dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen wird.
Auch die Kirchen sind geschlossen und wer einen Gottesdienst besuchen möchte, muss zur Fernbedienung greifen und sich auf dem heimischen Sofa mit den Angeboten im Fernsehen oder Internet begnügen. Was an einem gewöhnlichen Sonntag vielleicht noch ganz gemütlich und entspannt sein mag, das ist dann an besonderen kirchlichen Feiertagen wie jetzt Karfreitag und Ostern doch als große Leere spürbar. Den gemeinsamen Gottesdienst werden wir in dieser Zeit besonders schmerzlich vermissen.
Der Jugendkreuzweg ist ein Angebot, das eigentlich Menschen jeden Alters anspricht. Bisher war er als Weg gestaltet, den wir in mehreren Stationen von der katholischen Kirche Mariä Heimsuchung bis hinauf aufs Ruckenkreuz gegangen sind. Die Texte und Gebete an den Stationen orientierten sich an Vorlagen und wurden von Jugendlichen
durch eigene Gedanken, Anspiele und Lieder ergänzt. Über hundert Teilnehmer waren im vergangenen Jahr mit auf dem Weg. Für viele ist dieser Kreuzweg schon eine liebgewonnene Tradition, die ihnen den schwierigen Karfreitag auf ganz eigene Weise
zugänglich macht.
Gerade weil das Kreuzweg-„Gehen“ bei uns so mit der Blaubeurer Umgebung verbunden ist, lag die Überlegung nahe, einen speziell auf diesen Ort zugeschnittenen Kreuzweg zu erarbeiten. Die Texte und Gebete wurden allgemein gehalten. Aber sie werden ergänzt durch Bilder aus Blaubeuren. In Zeiten von Corona war es nicht immer einfach, die passenden Motive zu finden. Das Kloster hätte sicher eine Vielzahl an Möglichkeiten geboten – aber es ist derzeit leider geschlossen. Dafür sind die Kirchen offen und die erwachende Natur ist großzügig mit schönen Motiven.
Dieser Kreuzweg ist für alle gedacht, die den Karfreitag trotz fehlender Gottesdienste mit Sinn füllen möchten, egal ob jung oder alt, evangelisch oder katholisch. Wer den Weg als Familie oder in den erlaubten Zweiergrüppchen tatsächlich gehen möchte, der kann sich an folgender Strecke orientieren: Klosterhof – Blautopf-Runde – Mühlenviertel – Stadtpark – Ruckenkreuz - katholische Kirche Mariä Heimsuchung.
Die Bilder der einzelnen Stationen entsprechen in ihrer Reihenfolge nicht immer dieser Strecke. Ob die Texte und Gebete auf dem Weg dann jeweils laut oder leise gelesen werden, bleibt jedem selbst überlassen. Natürlich kann der Weg auch zu Hause im Geiste gegangen werden. Dies war aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie die ursprüngliche Intention dieser Vorlage. Wer die Texte gemeinsam mit der Familie liest, kann die einzelnen Abschnitte zum Vorlesen auch einteilen. Als Ergänzung bieten sich verschiedene Lieder aus Taizé an, welche im Gesangbuch zu finden sind.


Und nun Ihnen und Euch allen einen guten Weg.


Blaubeuren, im April 2020
Texte und Gebete: Ute Dierks
Bilder: Tobias Dierks