Kosten der Sanierung und aufzubringende Spenden

Kosten der Sanierung

1. Kirche1 411 000€
2. Orgelsanierung35 000€
Gesamtkosten1 446 000€

Den Großteil der Kosten übernimmt die Diözese. Eine Förderung in Höhe von 67 000€ erfolgt durch das Landesdenkmalamt. Die Kirchengemeinde muß Eigenmittel von rund 150 000€ einbringen.

Spendensumme oder Eigenleistung durch unsere Kirchengemeinde

Folgende Spendensumme oder Eigenleistung muß durch unsere Kirchengemeinde aufgebracht werden:

1. Sanierung Kirche39 000€
2. Orgelsanierung35 000€
Gesamte Spendensumme74 000€

Die Mittel für die Orgelsanierung müssen komplett von der Kirchengemeinde erbracht werden.

Sie können mit einer Spende oder durch Einbringung von Eigenleistung unterstützen.
Für Eigenleistung fragen Sie gerne beim Kirchengemeinderat nach.

Geldspenden können Sie gerne an folgendes Konto tätigen:
Empfänger: Kirchengemeinde St. Martinus Dietingen
IBAN: DE26 6305 0000 0005 5752 55
BIC: SOLADES1

Bitte wählen Sie den entsprechenden Verwendungszweck.

  • Sanierung Orgel
  • Sanierung Kirche
  • Sanierung (hälftige Aufteilung der Spendensumme)

 

Kosten und aufzubringende Spenden entsprechend der Genehmigungen durch das Bischöfliche Ordinariat (für den Bauabschnitt 1 vom 20. November 2017 und für den Bauabschnitt 2 vom 14. November 2019).
Der Bescheid des Landesdenkmalamts über die Förderung datiert vom 24. August 2018.